Konservative Therapie

Hyaloronsäure
Grundstoff der Knorpelmatrix

Hyaloronsäure (ein Glykosaminoglykat) ist ein wichtiger Bestandteil des Bindewebes und der Synovia. Es ist ein großes Molekül mit der Fähigkeit große Mengen Wasser zu binden. Im Körper finden wir es in der Bandscheibe, aber auch im Gelenkknorpel und der Gelenkflüssigkeit (Synovia).

Die speziellen chemischen Eigenschaften der Hyaloronsäure sind für die Funktion des Knorpels als Gleit- und Schmierfläche unerlässlich. Im Rahmen der Arthrose kommt es zu einer Störung der Gleitfähigkeit des Knorpels durch eine Versprödung, Rißbildung und schließliche Rückbildung.

Durch die Gabe von Hyaloronsäure in das Gelenk sollen diese Schmiereigenschaften auch beim geschädigten Knorpel verbessert werden.

Wir bieten dazu intraartikuläre Injektionsserien mit Hyaloronsäure in wöchentlichen Abständen in unserer Praxis als Selbstzahlerleistung an.